FreiRaum im Mai: außergewöhnlich

Hallo,

der April war außergewöhnlich und im Mai geht’s ähnlich weiter:

OsterSpaziergang (Foto: Hélène Elisa)

Im April haben wir das außergewöhnlichste Fest gefeiert: Ostern – das Fest, das daran erinnert, dass das Leben über den Tod gesiegt hat und das uns Hoffnung für unser Leben und Sterben und für die ganze Welt gibt. Die Osterfreude seht ihr auf den Fotos vom OsterFeierMitbringBrunch.

Kurz nach Ostern haben zehn Personen ihre Heimat in Deutschland vorgestellt, inklusive leckerer regionaler Spezialitäten. Auch von diesem WeltenRaum gibt’s schöne Fotos.

Mit einem Rekord ist der Mai bei FreiRaum gestartet: Bei Brot & Butter waren wir erstmals 28 Personen. Wenn ihr’s nicht glaubt (oder ihr sehen wollt, welch besondere Torte es gab), schaut euch die Fotos vom Rekordabend an!

Weiter geht’s gleich morgen mit einem ganz besonderen Gast: Jürgen Mette wird beim FreiRaum-Talk mit uns sprechen.

Eine Woche später, am 13.5., sind wir dann auf dem Straßenfest in der Cantianstraße mit einem Stand vertreten, komm doch vorbei! Oder dann Ende des Monats beim Kirchentag.

Außerdem viel für uns »Gewöhnliches«, aber nicht weniger Beliebtes im Mai: Spielen und Sprechen, Brot & Butter, Begegnungscafé, FreiRaum-Freitag, Friedensgebet und auch wieder WortRaum.

Es gibt also viele Anlässe, mal wieder bei uns vorbeizuschauen. Wir freuen uns auf dich!

Daniel Hufeisen
FreiRaum-Projektleiter

PS: Denk bitte beim Online-Einkauf (oder Buchung von Bahn, Hotel etc.) an die Möglichkeit, FreiRaum ohne zusätzliche Kosten zu unterstützen. Dazu gehe einfach auf www.wecanhelp.de/freiraum134a.