FreiRaum im Juni: #blacklivesmatter

Hallo FreiRaum,

#blacklivesmatter galt nicht nur vor zwei Wochen als eine Solidaritätswelle durchs Netz schwappte.
#blacklivesmatter galt auch nicht nur vor zwei Jahren als wir zusammen mit Bonita und anderen einen spannenden WeltenRaum zu dem Thema gemacht haben.
#blacklivesmatter gilt auch heute und morgen.

Für weiße Menschen wie mich bedeutet das auch, sich mit dem eigenen Rassismus auseinander zu setzen (von dem ich nicht frei bin – und du wahrscheinlich auch nicht).
Im Umgang damit hilft der Ratschlag, den ich auf einem BLM-Demo-Schild gelesen habe:

»Behandle Rassismus wie das Corona-Virus:
1. Gehe davon aus, dass du es hast.
2. Höre auf Experten.
3. Verbreite es nicht.
4. Sei bereit dein Leben zu ändern, um es zu stoppen.«

Bei FreiRaum sind wir wir weiter auf der Suche nach Frieden und gehen davon überzeugt, dass »Gemeinsam sind wir.« immer auch bedeutet, dass alle mitleiden, »wenn ein Teil des Körpers leidet« (1. Korinther 12,26). Daher positionieren wir uns klar gegen Rassismus und setzen uns weiterhin für Gerechtigkeit, Frieden und Vielfalt ein.


Im Juni machen wir übrigens weiterhin alle Angebote online im ZoomRaum – gleichzeitig testen wir aber auch, wie wir im Juli mit Veranstaltungen im Hof beginnen können.

Dass der Newsletter so spät kommt, tut mir leid, krankheitsbedingt war es mir nicht früher möglich. Trotzdem möchte ich dich noch einladen:

Beim WeltenRaum geht es um den Ort, an dem wir uns die letzten Wochen fast ausschließlich aufgehalten haben: Unser Zuhause.

Eine Woche später findet unser erster digitaler Gottesdienst statt, der eine gute Möglichkeit ist, unseren Dachverband, das GWBB, kennenzulernen.

Außerdem gibt’s unsere regelmäßigen digitalen Events: SprachCafés, Brot & Butter, Bibel teilen und den Spieleabend. Herzliche Einladung!

Herzliche Grüße
Daniel Hufeisen
FreiRaum-Leiter