LebensRaum

LebensRaum

  • Wie gestalte ich mein Leben?
  • Wie kann ich in Berlin gut leben?
  • Wie finde ich eine gute Balance zwischen meinen Rollen und Lebensbereichen?
  • Welche privaten und beruflichen Perspektiven habe ich?
  • Wie setze ich die richtigen Prioriäten?
  • Wie kann ich Achtsamkeit einüben?

Mit solchen und ähnlichen Fragen wollen wir uns unter dem Stichwort LebensRaum beschäftigen. In Impulsabenden, Seminaren und Kursen soll Raum sein, über dein Leben nachzudenken und Inspirationen für deine Lebensgestaltung zu bekommen.

Eine Übersicht der geplanten Aktionen in diesem Bereich siehst du hier:

Feb
18
Di
Micha-Lokalgruppe Berlin
Feb 18 um 19:00 – 21:30

Micha-Lokalgruppe Berlin

19:00 Uhr: Mitbring-Abendbrot
19:30 Uhr: Thema, Planung etc.

 

Alle 14 Tage trifft sich die Lokalgruppe von Micha Deutschland bei uns. Herzliche Einladung!

Hier ihre Selbstdarstellung:

 

Als ehrenamtliche Lokalgruppe sind wir ein Teil von „Micha Deutschland e.V.“ und somit eingebunden in das weltweite Netzwerk „Micah Global“. Seit 2019 sind wir als Gemeinsam für Berlin-Forum mit Christinnen und Christen verschiedener Berliner Gemeinden aktiv.

Unser Herzschlag:

Wie wäre es denn, wenn wir mit Gott von einer gerechteren Welt nicht nur träumen würden, sondern globale Nächstenliebe ganz praktisch werden lassen? Von einer Welt, in der keine Menschen verhungern, in der alle Kranken zum Arzt gehen können, in der für jedes Produkt ein fairer Preis gezahlt wird, damit auch diejenigen in Würde leben können, die sie hergestellt haben?

Wer wir sind:

Wir sind momentan eine Gruppe aus verschiedenen Gemeinden in Berlin. Unsere Herzschlag ist es, Christinnen und Christen zu begeistern, sich für globale Gerechtigkeit stark zu machen: in ihrem eigenen Leben, in Ihrer Gemeinde und in Ihrer Stadt. Wir möchten für die einstehen, deren Stimme nicht gehört wird und uns selbst aktiv für eine gerechtere Welt einsetzen. Die Gruppe ist offen und wir hoffen das wir noch ein wenig wachsen um die Arbeit intensivieren zu können.

Was wir machen:

Wir treffen uns 14tägig dienstags um Aktionen zu planen oder um uns inhaltlich auszutauschen. Die Aktionen sind so verschieden wie die Leute unserer Gruppe. Ob Gottesdienste, Jugendstunden, Film- bzw. Vortragsabend, Politikergespräche oder auch gemeinsam demonstrieren. Unsere Themen reichen von Konsum, Arbeitsbedingungen, über Menschenhandel bis Umweltschutz. Hier setzen wir jährlich thematische Schwerpunkete und arbeiten gelegentlich auch mit unseren Partnerorganisationen zusammen.

Unsere Gruppe online:
fb.com/MichaLokalgruppeBerlin

Micha Deutschland e.V. online:
www.micha-deutschland.de

Feb
27
Do
FastenZeit: Klimafasten
Feb 27 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Mrz
3
Di
Micha-Lokalgruppe Berlin
Mrz 3 um 19:00 – 21:30

Micha-Lokalgruppe Berlin

19:00 Uhr: Mitbring-Abendbrot
19:30 Uhr: Thema, Planung etc.

 

Alle 14 Tage trifft sich die Lokalgruppe von Micha Deutschland bei uns. Herzliche Einladung!

Hier ihre Selbstdarstellung:

 

Als ehrenamtliche Lokalgruppe sind wir ein Teil von „Micha Deutschland e.V.“ und somit eingebunden in das weltweite Netzwerk „Micah Global“. Seit 2019 sind wir als Gemeinsam für Berlin-Forum mit Christinnen und Christen verschiedener Berliner Gemeinden aktiv.

Unser Herzschlag:

Wie wäre es denn, wenn wir mit Gott von einer gerechteren Welt nicht nur träumen würden, sondern globale Nächstenliebe ganz praktisch werden lassen? Von einer Welt, in der keine Menschen verhungern, in der alle Kranken zum Arzt gehen können, in der für jedes Produkt ein fairer Preis gezahlt wird, damit auch diejenigen in Würde leben können, die sie hergestellt haben?

Wer wir sind:

Wir sind momentan eine Gruppe aus verschiedenen Gemeinden in Berlin. Unsere Herzschlag ist es, Christinnen und Christen zu begeistern, sich für globale Gerechtigkeit stark zu machen: in ihrem eigenen Leben, in Ihrer Gemeinde und in Ihrer Stadt. Wir möchten für die einstehen, deren Stimme nicht gehört wird und uns selbst aktiv für eine gerechtere Welt einsetzen. Die Gruppe ist offen und wir hoffen das wir noch ein wenig wachsen um die Arbeit intensivieren zu können.

Was wir machen:

Wir treffen uns 14tägig dienstags um Aktionen zu planen oder um uns inhaltlich auszutauschen. Die Aktionen sind so verschieden wie die Leute unserer Gruppe. Ob Gottesdienste, Jugendstunden, Film- bzw. Vortragsabend, Politikergespräche oder auch gemeinsam demonstrieren. Unsere Themen reichen von Konsum, Arbeitsbedingungen, über Menschenhandel bis Umweltschutz. Hier setzen wir jährlich thematische Schwerpunkete und arbeiten gelegentlich auch mit unseren Partnerorganisationen zusammen.

Unsere Gruppe online:
fb.com/MichaLokalgruppeBerlin

Micha Deutschland e.V. online:
www.micha-deutschland.de

Mrz
5
Do
FastenZeit: Klimafasten
Mrz 5 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Mrz
12
Do
Job- und Ausbildungs-Beratung
Mrz 12 um 16:00 – 18:00

Job-Beratung

kostenlos · für Geflüchtete und alle Anderen


Donnerstag • 13. Februar, 12. März, 16. April

16:00 bis 18:00 Uhr

 

## English, Arabic + Dari below##

Bist du auf der Suche nach einer tollen Ausbildung oder einem interessanten Job?
Dann komm in unsere Beratungsstunde im FreiRaum und informier dich über den Einstieg in spannende Berufe.
Falls ihr einen Lebenslauf habt, gerne direkt mitbringen!

Wir freuen uns auf euch!

Sozialbetrieb für Berlin: Fachkräfte für Berlin… Ihr werdet heute die Experten und Expertinnen von morgen!

In Kooperation mit:
SFB- Fachkräfte für BerlinProjekt HospitalityBeHOGA

## Arabic ##

هل تبحثون عن تدريب مهني ممتع أو وظيفة؟
تفضلوا بزيارتنا للحصول على استشارة في FreiRaum.
سنقوم بتزويدكم بمعلومات مهمة بشأن خطواتكم الأولى في التخطيط لحياتكم المهنية.
إذا كانت لديكم سيرة ذاتية ، فالرجاء إحضارها معكم!
تعالوا وانضموا إلينا. نحن نتطلع لرؤيتكم!
مشروع إجتماعي لبرلين: متخصصون في برلين … ستكونون خبراء الغد!

 

## Dari ##

برا يه آسبيلدونگ يا يه كاري كه برات جذابه و جالبه جستجو ميكني؟
بنابراين بيا در مركز مشاوره اي ما و اطلاعات در مورد ورود به يه كاره هيجان و جذاب را بگير.
حتما يه رزومه از زندگيتون همراه بياوريد.

ما از ديدنه شما خوشحال خواهيم شد!
دفتر اجتماعي برا برلين:كاركنان متخصص برا برلين…شما از فردا متخصص مرد و متخصص زن خواهيد شد!

## English ##

Are you looking for an interesting apprenticeship or a job?
Visit us for a consultation at FreiRaum . We will provide you with important information regarding your first steps in planning your career. If you have a CV which is up to date please bring it with you!

Come and join us . We are looking forward to see you!
Sozialbetrieb für Berlin: Fachkräfte für Berlin… You will be the experts of tomorrow!

 

FastenZeit: Klimafasten
Mrz 12 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Mrz
17
Di
Micha-Lokalgruppe Berlin
Mrz 17 um 19:00 – 21:30

Micha-Lokalgruppe Berlin

19:00 Uhr: Mitbring-Abendbrot
19:30 Uhr: Thema, Planung etc.

 

Alle 14 Tage trifft sich die Lokalgruppe von Micha Deutschland bei uns. Herzliche Einladung!

Hier ihre Selbstdarstellung:

 

Als ehrenamtliche Lokalgruppe sind wir ein Teil von „Micha Deutschland e.V.“ und somit eingebunden in das weltweite Netzwerk „Micah Global“. Seit 2019 sind wir als Gemeinsam für Berlin-Forum mit Christinnen und Christen verschiedener Berliner Gemeinden aktiv.

Unser Herzschlag:

Wie wäre es denn, wenn wir mit Gott von einer gerechteren Welt nicht nur träumen würden, sondern globale Nächstenliebe ganz praktisch werden lassen? Von einer Welt, in der keine Menschen verhungern, in der alle Kranken zum Arzt gehen können, in der für jedes Produkt ein fairer Preis gezahlt wird, damit auch diejenigen in Würde leben können, die sie hergestellt haben?

Wer wir sind:

Wir sind momentan eine Gruppe aus verschiedenen Gemeinden in Berlin. Unsere Herzschlag ist es, Christinnen und Christen zu begeistern, sich für globale Gerechtigkeit stark zu machen: in ihrem eigenen Leben, in Ihrer Gemeinde und in Ihrer Stadt. Wir möchten für die einstehen, deren Stimme nicht gehört wird und uns selbst aktiv für eine gerechtere Welt einsetzen. Die Gruppe ist offen und wir hoffen das wir noch ein wenig wachsen um die Arbeit intensivieren zu können.

Was wir machen:

Wir treffen uns 14tägig dienstags um Aktionen zu planen oder um uns inhaltlich auszutauschen. Die Aktionen sind so verschieden wie die Leute unserer Gruppe. Ob Gottesdienste, Jugendstunden, Film- bzw. Vortragsabend, Politikergespräche oder auch gemeinsam demonstrieren. Unsere Themen reichen von Konsum, Arbeitsbedingungen, über Menschenhandel bis Umweltschutz. Hier setzen wir jährlich thematische Schwerpunkete und arbeiten gelegentlich auch mit unseren Partnerorganisationen zusammen.

Unsere Gruppe online:
fb.com/MichaLokalgruppeBerlin

Micha Deutschland e.V. online:
www.micha-deutschland.de

Mrz
19
Do
FastenZeit: Klimafasten
Mrz 19 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Mrz
26
Do
FastenZeit: Klimafasten
Mrz 26 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Mrz
31
Di
Micha-Lokalgruppe Berlin
Mrz 31 um 19:00 – 21:30

Micha-Lokalgruppe Berlin

19:00 Uhr: Mitbring-Abendbrot
19:30 Uhr: Thema, Planung etc.

 

Alle 14 Tage trifft sich die Lokalgruppe von Micha Deutschland bei uns. Herzliche Einladung!

Hier ihre Selbstdarstellung:

 

Als ehrenamtliche Lokalgruppe sind wir ein Teil von „Micha Deutschland e.V.“ und somit eingebunden in das weltweite Netzwerk „Micah Global“. Seit 2019 sind wir als Gemeinsam für Berlin-Forum mit Christinnen und Christen verschiedener Berliner Gemeinden aktiv.

Unser Herzschlag:

Wie wäre es denn, wenn wir mit Gott von einer gerechteren Welt nicht nur träumen würden, sondern globale Nächstenliebe ganz praktisch werden lassen? Von einer Welt, in der keine Menschen verhungern, in der alle Kranken zum Arzt gehen können, in der für jedes Produkt ein fairer Preis gezahlt wird, damit auch diejenigen in Würde leben können, die sie hergestellt haben?

Wer wir sind:

Wir sind momentan eine Gruppe aus verschiedenen Gemeinden in Berlin. Unsere Herzschlag ist es, Christinnen und Christen zu begeistern, sich für globale Gerechtigkeit stark zu machen: in ihrem eigenen Leben, in Ihrer Gemeinde und in Ihrer Stadt. Wir möchten für die einstehen, deren Stimme nicht gehört wird und uns selbst aktiv für eine gerechtere Welt einsetzen. Die Gruppe ist offen und wir hoffen das wir noch ein wenig wachsen um die Arbeit intensivieren zu können.

Was wir machen:

Wir treffen uns 14tägig dienstags um Aktionen zu planen oder um uns inhaltlich auszutauschen. Die Aktionen sind so verschieden wie die Leute unserer Gruppe. Ob Gottesdienste, Jugendstunden, Film- bzw. Vortragsabend, Politikergespräche oder auch gemeinsam demonstrieren. Unsere Themen reichen von Konsum, Arbeitsbedingungen, über Menschenhandel bis Umweltschutz. Hier setzen wir jährlich thematische Schwerpunkete und arbeiten gelegentlich auch mit unseren Partnerorganisationen zusammen.

Unsere Gruppe online:
fb.com/MichaLokalgruppeBerlin

Micha Deutschland e.V. online:
www.micha-deutschland.de

Apr
2
Do
FastenZeit: Klimafasten
Apr 2 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Apr
9
Do
FastenZeit: Klimafasten
Apr 9 um 19:30 – 21:00

FastenZeit
· Klimafasten ·

»So viel du brauchst«

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Donnerstag vom 27. Februar bis 9.April

Eine Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 26. Februar) bis Ostern (12. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir laden dich ein, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 27. Februar jeden Donnerstag um 19:30 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei  an der »Klimafastenaktion für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit«, die das Motto »So viel du brauchst« hat:

»Klimafasten …
tut Leib und Seele gut: Spüren und erleben, was ich wirklich brauche, was wichtig ist für ein gutes Leben im Einklang mit der Schöpfung.
… lässt Herz, Hand und Verstand anders und achtsamer mit der Schöpfung und den Mitgeschöpfen umgehen.
… weitet den Blick, bereitet auf Ostern vor, verändert mich und die Welt.

Mit dieser Fastenaktion stellen wir uns in die christliche Tradition, die in der Zeit vor Ostern des Leidens gedenkt und bewusst Verzicht übt, um frei zu werden für neue Gedanken und andere Verhaltensweisen. Der Klimawandel verursacht Leiden, denn er gefärdet das Leben von Menschen, Tieren und Pflanzen. Klimaschutz macht Verzicht erforderlich. Aber immer wieder ist es ein Gewinn, wenn es gelingt, alleine oder in der Gemeinschaft das Leben klimafreundlicher zu gestalten.«

 

Am 27. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Die Fastenzeit startet am Tag davor, bei diesem ersten Treffen können wir darüber nachdenken, worauf jeder*r dieses Jahr verzichten möchte.
Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen des »Klimafastens« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden erwarten dich neben dem Erfahrungsaustausch inspirierende Gedanken zu den Wochenthemen:

Woche 1: CO²-Fußabdruck
Woche 2: Energie
Woche 3: Lebensmittel retten
Woche 4: Elektronik-Konsum
Woche 5: Mobilität und nachhaltiges Reisen
Woche 6: Plastikfreies Leben
Woche 7: Gemeinsame Veränderungen

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

 

Informationen und Berichte über bisherige LebensRaum-Veranstaltungen findest du in folgenden Blog-Einträgen: