Raum für Spiritualität

RaumfürSpiritualität

Bei FreiRaum möchten wir Räume für Spiritualität öffnen.

Die Basis unserer Spiritualität ist der christliche Glaube, unsere Angebote sind aber offen für jeden. Du bist herzlich jederzeit herzlich willkommen, egal was und woran du glaubst. Wir freuen uns von deinen Erfahrungen zu hören und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln.

Die nächste Termin erfährst du rechtzeitig im Kalender und bei Facebook.

Eine Übersicht der geplanten Aktionen in diesem Bereich siehst du hier:

Mrz
28
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Sofort!
Mrz 28 um 19:00

FastenZeit
Augenblick mal!

7 Wochen ohne Sofort

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 7. März bis 11. April
Vorbereitungstreffen am 21. Februar

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 1. März) bis Ostern (16. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 7. März jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2017 Jahr das Motto »Augenblick mal! 7 Wochen ohne Sofort« hat:

»Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort! Was soll denn das? Genau! Pause. Und dann? Mal durchatmen.
Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit. Gut also, dass ich meine Post nicht mehr zu Hause am Tisch lesen muss, nachdem ich – gefühlt stundenlang! – auf die Briefträgerin gewartet habe. Nein, die Mails lese ich an der Ampel auf meinem Smartphone. Und antworte noch auf dem Parkplatz vor dem Haus. Sofort!
7 Wochen Ohne möchte 2017 eine Kur der Entschleunigung anbieten.«

Am 21. Februar, eine Woche vor Beginn der Fastenzeit, treffen wir uns, um über den Sinn des Fastens zu sprechen und vielfältige Verzichts-Vorschläge zu geben. Wir werden uns an dem Abend auch Zeit nehmen alleine und gemeinsam zu überlegen, wie die nächsten Wochen konkret aussehen können und über Rituale sprechen, die uns helfen, die Haltung der inneren Freiheit einzuüben. Danach ist noch eine Woche Zeit, um sich auf die Fastenzeit vorzubereiten und zu entscheiden, worauf man dieses Jahr verzichten möchte.
In den weiteren Wochen erwarten dich neben Erfahrungsaustausch und inspirierenden Texten auch Abende, an denen wir thematische passende Filme anschauen werden.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst.

Auch wenn die Teilnahme an allen sieben Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Apr
4
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Sofort!
Apr 4 um 19:00

FastenZeit
Augenblick mal!

7 Wochen ohne Sofort

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 7. März bis 11. April
Vorbereitungstreffen am 21. Februar

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 1. März) bis Ostern (16. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 7. März jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2017 Jahr das Motto »Augenblick mal! 7 Wochen ohne Sofort« hat:

»Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort! Was soll denn das? Genau! Pause. Und dann? Mal durchatmen.
Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit. Gut also, dass ich meine Post nicht mehr zu Hause am Tisch lesen muss, nachdem ich – gefühlt stundenlang! – auf die Briefträgerin gewartet habe. Nein, die Mails lese ich an der Ampel auf meinem Smartphone. Und antworte noch auf dem Parkplatz vor dem Haus. Sofort!
7 Wochen Ohne möchte 2017 eine Kur der Entschleunigung anbieten.«

Am 21. Februar, eine Woche vor Beginn der Fastenzeit, treffen wir uns, um über den Sinn des Fastens zu sprechen und vielfältige Verzichts-Vorschläge zu geben. Wir werden uns an dem Abend auch Zeit nehmen alleine und gemeinsam zu überlegen, wie die nächsten Wochen konkret aussehen können und über Rituale sprechen, die uns helfen, die Haltung der inneren Freiheit einzuüben. Danach ist noch eine Woche Zeit, um sich auf die Fastenzeit vorzubereiten und zu entscheiden, worauf man dieses Jahr verzichten möchte.
In den weiteren Wochen erwarten dich neben Erfahrungsaustausch und inspirierenden Texten auch Abende, an denen wir thematische passende Filme anschauen werden.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst.

Auch wenn die Teilnahme an allen sieben Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Apr
5
Mi
Friedensgebet: #PrayForPeace
Apr 5 um 21:00 – 22:00

Friedensgebet: #PrayForPeace

jeden 1. Mittwoch im Monat • 21:00 Uhr

#PrayForSyria #PrayForTurkey #PrayForSouthSudan #PrayFor USA #PrayForIraq 
#PrayforPakistan #PrayForFrance #PrayForIsrael #PrayForAfghanistan #PrayForGermany
#PrayFor… #PrayForTheWorld #PrayForPeace

## English below ##

  • angesichts des Kriegs und Terrors in Aleppo, Kabul, Berlin, Bagdad und an vielen Orten der Welt …
  • angesichts des Hasses im Internet, auf den Straßen, in den Worten und Köpfen …
  • angesichts der Dunkelheit in uns selbst und um uns herum …
  • … versammeln wir uns, um gemeinsam zu schweigen, zu beten, zu suchen und zu hoffen.

»Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben: nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben: nur Liebe kann das.«
Martin Luther King Jr.

Nach Brot & Butter wollen wir gemeinsam für Frieden beten.
Alle sind eingeladen, mit uns zu beten.

## English ##

  • in the face of war and terror in Aleppo, Kabul, Berlin,, Baghdad and in many places in the world …
  • in the face of hatred on the Internet, on the streets, in our words and minds …
  • in the face of the darkness in ourselves and around us …
  • … we gather to be silent, to pray and to hope.

„Darkness cannot drive out darkness; only light can do that.
Hate cannot drive out hate; only love can do that.“
Martin Luther King Jr.

After Brot & Butter we want to pray together for peace.
Everybody is invited to pray with us.

Apr
11
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Sofort!
Apr 11 um 19:00

FastenZeit
Augenblick mal!

7 Wochen ohne Sofort

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 7. März bis 11. April
Vorbereitungstreffen am 21. Februar

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 1. März) bis Ostern (16. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 7. März jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2017 Jahr das Motto »Augenblick mal! 7 Wochen ohne Sofort« hat:

»Augenblick mal! Sieben Wochen ohne Sofort! Was soll denn das? Genau! Pause. Und dann? Mal durchatmen.
Die Ungeduld gilt als ein Symbol der Moderne. Man darf vieles verlieren – nur nicht die Zeit. Gut also, dass ich meine Post nicht mehr zu Hause am Tisch lesen muss, nachdem ich – gefühlt stundenlang! – auf die Briefträgerin gewartet habe. Nein, die Mails lese ich an der Ampel auf meinem Smartphone. Und antworte noch auf dem Parkplatz vor dem Haus. Sofort!
7 Wochen Ohne möchte 2017 eine Kur der Entschleunigung anbieten.«

Am 21. Februar, eine Woche vor Beginn der Fastenzeit, treffen wir uns, um über den Sinn des Fastens zu sprechen und vielfältige Verzichts-Vorschläge zu geben. Wir werden uns an dem Abend auch Zeit nehmen alleine und gemeinsam zu überlegen, wie die nächsten Wochen konkret aussehen können und über Rituale sprechen, die uns helfen, die Haltung der inneren Freiheit einzuüben. Danach ist noch eine Woche Zeit, um sich auf die Fastenzeit vorzubereiten und zu entscheiden, worauf man dieses Jahr verzichten möchte.
In den weiteren Wochen erwarten dich neben Erfahrungsaustausch und inspirierenden Texten auch Abende, an denen wir thematische passende Filme anschauen werden.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst.

Auch wenn die Teilnahme an allen sieben Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

 

Informationen und Berichte über bisherige Veranstaltungen findest du in folgenden Blog-Einträgen: