Raum für Spiritualität

RaumfürSpiritualität

Bei FreiRaum möchten wir Räume für Spiritualität öffnen.

Die Basis unserer Spiritualität ist der christliche Glaube, unsere Angebote sind aber offen für jeden. Du bist herzlich jederzeit herzlich willkommen, egal was und woran du glaubst. Wir freuen uns von deinen Erfahrungen zu hören und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln.

Die nächste Termin erfährst du rechtzeitig im Kalender und bei Facebook.

Eine Übersicht der geplanten Aktionen in diesem Bereich siehst du hier:

Feb
27
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Kneifen
Feb 27 um 19:00 – 21:00

FastenZeit
Zeig dich!

7 Wochen ohne Kneifen

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 20. Februar bis 27. März

 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 14. Februar) bis Ostern (1. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 20. Februar jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2018 Jahr das Motto »Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen« hat:

»Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben.«

Am 20. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Da die Fastenzeit schon eine Woche früher startet, überlegst du am Besten vorher schon, worauf du dieses Jahr verzichten möchtest. Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen der Aktion »7 Wochen ohne Kneifen« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden dich  Erfahrungsaustausch und inspirierende Texte und Gedanken zum Fastenmotto.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst. Den Kalender gibt’s auch als App, außerdem gibt’s eine kostenlose Fastenmail.

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Mrz
6
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Kneifen
Mrz 6 um 19:00 – 21:00

FastenZeit
Zeig dich!

7 Wochen ohne Kneifen

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 20. Februar bis 27. März

 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 14. Februar) bis Ostern (1. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 20. Februar jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2018 Jahr das Motto »Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen« hat:

»Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben.«

Am 20. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Da die Fastenzeit schon eine Woche früher startet, überlegst du am Besten vorher schon, worauf du dieses Jahr verzichten möchtest. Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen der Aktion »7 Wochen ohne Kneifen« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden dich  Erfahrungsaustausch und inspirierende Texte und Gedanken zum Fastenmotto.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst. Den Kalender gibt’s auch als App, außerdem gibt’s eine kostenlose Fastenmail.

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Mrz
7
Mi
Friedensgebet: #PrayForPeace
Mrz 7 um 20:30 – 21:30

Friedensgebet: #PrayForPeace

## English below ##

  • angesichts des Kriegs und Terrors in Syrien, Jemen, Afghanistan, Südsudan und an vielen Orten der Welt …
  • angesichts des Hasses im Internet, auf den Straßen, in den Worten und Köpfen …
  • angesichts der Dunkelheit in uns selbst und um uns herum …
  • … versammeln wir uns, um gemeinsam zu schweigen, zu beten, zu suchen und zu hoffen.

Nach Brot & Butter wollen wir gemeinsam für Frieden beten.
Alle sind eingeladen, mit uns zu beten.

»Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben: nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben: nur Liebe kann das.«
Martin Luther King Jr.

## English ##

  • in the face of war and terror in Syria, Afghanistan, South Sudan and in many places in the world …
  • in the face of hatred on the Internet, on the streets, in our words and minds …
  • in the face of the darkness in ourselves and around us …
  • … we gather to be silent, to pray and to hope.

After Brot & Butter we want to pray together for peace.
Everybody is invited to pray with us.

“Darkness cannot drive out darkness; only light can do that.
Hate cannot drive out hate; only love can do that.”
Martin Luther King Jr.

Friedensgebet: #PrayForPeace
Mrz 7 um 20:30 – 21:30

Friedensgebet: #PrayForPeace

## English below ##

  • angesichts des Kriegs und Terrors in Syrien, Jemen, Afghanistan, Südsudan und an vielen Orten der Welt …
  • angesichts des Hasses im Internet, auf den Straßen, in den Worten und Köpfen …
  • angesichts der Dunkelheit in uns selbst und um uns herum …
  • … versammeln wir uns, um gemeinsam zu schweigen, zu beten, zu suchen und zu hoffen.

Nach Brot & Butter wollen wir gemeinsam für Frieden beten.
Alle sind eingeladen, mit uns zu beten.

»Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben: nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben: nur Liebe kann das.«
Martin Luther King Jr.

## English ##

  • in the face of war and terror in Syria, Afghanistan, South Sudan and in many places in the world …
  • in the face of hatred on the Internet, on the streets, in our words and minds …
  • in the face of the darkness in ourselves and around us …
  • … we gather to be silent, to pray and to hope.

After Brot & Butter we want to pray together for peace.
Everybody is invited to pray with us.

“Darkness cannot drive out darkness; only light can do that.
Hate cannot drive out hate; only love can do that.”
Martin Luther King Jr.

Mrz
13
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Kneifen
Mrz 13 um 19:00 – 21:00

FastenZeit
Zeig dich!

7 Wochen ohne Kneifen

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 20. Februar bis 27. März

 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 14. Februar) bis Ostern (1. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 20. Februar jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2018 Jahr das Motto »Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen« hat:

»Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben.«

Am 20. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Da die Fastenzeit schon eine Woche früher startet, überlegst du am Besten vorher schon, worauf du dieses Jahr verzichten möchtest. Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen der Aktion »7 Wochen ohne Kneifen« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden dich  Erfahrungsaustausch und inspirierende Texte und Gedanken zum Fastenmotto.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst. Den Kalender gibt’s auch als App, außerdem gibt’s eine kostenlose Fastenmail.

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Mrz
20
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Kneifen
Mrz 20 um 19:00 – 21:00

FastenZeit
Zeig dich!

7 Wochen ohne Kneifen

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 20. Februar bis 27. März

 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 14. Februar) bis Ostern (1. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 20. Februar jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2018 Jahr das Motto »Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen« hat:

»Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben.«

Am 20. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Da die Fastenzeit schon eine Woche früher startet, überlegst du am Besten vorher schon, worauf du dieses Jahr verzichten möchtest. Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen der Aktion »7 Wochen ohne Kneifen« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden dich  Erfahrungsaustausch und inspirierende Texte und Gedanken zum Fastenmotto.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst. Den Kalender gibt’s auch als App, außerdem gibt’s eine kostenlose Fastenmail.

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Mrz
27
Di
FastenZeit: 7 Wochen ohne Kneifen
Mrz 27 um 19:00 – 21:00

FastenZeit
Zeig dich!

7 Wochen ohne Kneifen

Impulse und Erfahrungsaustausch zur Fastenzeit
jeden Dienstag vom 20. Februar bis 27. März

 

Die Zeit von Aschermittwoch (dieses Jahr am 14. Februar) bis Ostern (1. April) ist traditionell eine Zeit des Fastens und Betens, um sich auf das Osterfest vorzubereiten. In den letzten Jahren üben sich immer mehr Menschen in der Fastenzeit im Verzicht auf Alkohol oder Fleisch oder auch auf Facebook, Fernsehen oder Smartphone. Manche nutzen sie auch, um ihre Wohnung zu entrümpeln oder ihren Umgang mit der Zeit oder auch mit sich selbst und anderen Menschen bewusster zu gestalten.

Der Mönch und Bestseller-Autor Anselm Grün nennt dementsprechend die Fastenzeit »eine Zeit des Trainings für die innere Freiheit« und damit eine »eine Art Frühjahrsputz für Leib und Seele«.

Wir wollen dich einladen, dieses Jahr die Fastenzeit zusammen mit uns zu nutzen, um sieben Wochen bewusster zu leben. Dazu treffen wir uns ab dem 20. Februar jeden Dienstag um 19:00 Uhr. An den Abenden erwarten dich Impulse zur Fastenzeit, vor allem soll es aber um einen persönlichen Austausch über unsere Erfahrungen mit dem Fasten gehen.

Inhaltlich orientieren wir uns dabei an der Aktionen »7 Wochen ohne«, die 2018 Jahr das Motto »Zeig dich! 7 Wochen ohne Kneifen« hat:

»Unser Fastenmotto 2018 ist eindeutig. Es heißt „Zeig dich! Sieben Wochen ohne Kneifen“.
Denn: Debatten sind lästig, aber ohne Rede und Gegenrede kommt eine Gemeinschaft nicht weiter. Zeig dich! Das fiel einem Mönch namens Martin Luther vor 500 Jahren nicht unbedingt leicht. Er rang sich durch. Und vor ihm viele andere, wie die Bibelstellen zeigen, die wir für die Fastenzeit ausgewählt haben.«

Am 20. Februar treffen wir uns zum ersten Mal. Da die Fastenzeit schon eine Woche früher startet, überlegst du am Besten vorher schon, worauf du dieses Jahr verzichten möchtest. Natürlich kannst du auch an unseren Treffen teilnehmen, wenn du dich nur für den Austausch über die Themen der Aktion »7 Wochen ohne Kneifen« interessierst und ansonsten auf nichts verzichtest.

An den Abenden dich  Erfahrungsaustausch und inspirierende Texte und Gedanken zum Fastenmotto.

Als tägliche Inspiration und Erinnerung empfehlen wir den Tageswandkalender von »7 Wochen ohne«, den du dort im Shop kaufen kannst. Den Kalender gibt’s auch als App, außerdem gibt’s eine kostenlose Fastenmail.

Auch wenn die Teilnahme an allen  Abenden natürlich empfehlenswert ist, kannst du auch sehr gerne an einzelnen Abenden kommen. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Apr
2
Mo
Ostern bei FreiRaum
Apr 2 um 11:00 – 15:00


++ English below ++

Ostern bei FreiRaum

11:00 Uhr: Oster-Feier-Mitbring-Brunch
im Anschluss: Oster-Spaziergang

Ostern ist das Fest, das an Jesu Auferstehung von den Toten erinnert: Den Sieg des Lebens über den Tod.

Das wollen wir auch bei FreiRaum feiern!

Wir starten um 11:00 Uhr mit einem Mitbring-Brunch: Das Prinzip dabei ist ähnlich wie mittwochs bei Brot & Butter: Brötchen und Butter stehen auf dem Tisch, ergänzt durch Kaffee, Kakao und Tee (für Brötchen und Heißgetränke freuen wir uns über einen Unkostenbeitrag).

Wir laden dich dazu ein, mitzuessen und den Brunch durch weitere Speisen zu ergänzen: Egal ob Ostereier, Brotaufstriche, Salate, Kuchen oder sehr gerne auch warme Gerichte. In unserer Küche steht ein Herd mit Backofen, den wir dann gerne zum Aufwärmen nutzen können.

Anschließend geht es weiter mit der meditativen Oster-Feier. Wir werden wir uns mit der Frage beschäftigen, was uns persönlich lebendig macht und welche Kraft von Ostern für unseren Alltag ausgeht.

 

Nach dem Oster-Feier-Mitbring-Brunch planen wir einen kleinen Oster-Spaziergang direkt von FreiRaum aus.

Gerne kannst du natürlich auch Freunde und/oder Familie mitbringen!

Um zu wissen, wie viele Brötchen wir brauchen, bitten wir um eine kurze Anmeldung über das Kontakt-Formular oder per E-Mail an info[ät]freiraum134a.de.

 

++ English ++

11 am: Easter-Celebration-Sharing-Brunch
afterwards: Easter Walk

Easter is the celebration that reminds us of Jesus’ resurrection from the dead: the victory of life over death.

We want to celebrate Easter in FreiRaum!

We start with a sharing brunch – similar to “Brot & Butter” on Wednesdays:
Brötchen (rolls) and butter are provided, also coffee, cocoa and tea.

We invite you to eat with us and to bring some additional food: Whether eggs, spreads, salads, cakes or hot dishes.

In a meditative Easter celebration afterwards we will talk about the meaning of Easter for our everyday lives.

After the celebration we want to go out for a short Easter walk.

To know how many Brötchen we need, we ask for a short notification via the contact form or by e-mail to info [at] freiraum134a.de.

Apr
4
Mi
Friedensgebet: #PrayForPeace
Apr 4 um 20:30 – 21:30

Friedensgebet: #PrayForPeace

## English below ##

  • angesichts des Kriegs und Terrors in Syrien, Jemen, Afghanistan, Südsudan und an vielen Orten der Welt …
  • angesichts des Hasses im Internet, auf den Straßen, in den Worten und Köpfen …
  • angesichts der Dunkelheit in uns selbst und um uns herum …
  • … versammeln wir uns, um gemeinsam zu schweigen, zu beten, zu suchen und zu hoffen.

Nach Brot & Butter wollen wir gemeinsam für Frieden beten.
Alle sind eingeladen, mit uns zu beten.

»Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben: nur Licht kann das.
Hass kann Hass nicht vertreiben: nur Liebe kann das.«
Martin Luther King Jr.

## English ##

  • in the face of war and terror in Syria, Afghanistan, South Sudan and in many places in the world …
  • in the face of hatred on the Internet, on the streets, in our words and minds …
  • in the face of the darkness in ourselves and around us …
  • … we gather to be silent, to pray and to hope.

After Brot & Butter we want to pray together for peace.
Everybody is invited to pray with us.

“Darkness cannot drive out darkness; only light can do that.
Hate cannot drive out hate; only love can do that.”
Martin Luther King Jr.

 

 

Informationen und Berichte über bisherige Veranstaltungen findest du in folgenden Blog-Einträgen: